Fotoreise Paris
Fotoreise mit Tourvital aus Köln auf den Spuren von Cartier-Bresson und Doisneau von 18.2.-21.2.2016, 17.3.-20.3.2016 oder 21.4.-24.4.2016



246104 | Bild bestellen

Louvre

LouvreTrocaderoMetro ParisOperaMoulin RougeKathedrale Notre DameParfümerie GuerlainMontmatreMuseum der Europäischen Photographie im MaraisMarche de Enfants Rouge im MaraisSeineBlick auf den Eiffelturm vom Trocadero ausMontmatreMaraisFondation Henri Cartier-BressonMontmatreMaraisCafé Deux Margots in Saint GermainJardin de TuileriesMaison Robert Dosneau

Paris - Stadt des Lichts - im Februar, März oder April 2016

Fotoreise auf den Spuren von Cartier-Bresson und Doisneau mit Tour Vital aus Köln von 18.2.-21.2.2016, 17.3.-20.3.2016 oder 21.4.-24.4.2016

Paris ist der Nabel Frankreichs, Symbol für kultiviertes Leben und romantisches Flair. Die großen Boulevards und eleganten Paläste stellen die Geschichte der Nation zur Schau. Museen, Mode, Moulin Rouge: Paris ist unendlich vielseitig und lädt ein zum Flanieren, es ist die Hauptstadt des "Savoir vivre“. Den Moment genießen und mit der Kamera einfangen, das wollen wir auf dieser Fotoreise! Kaum eine Stadt ist besser dafür geeignet, Reportage-Fotografie oder "Street Photography“ zu entdecken, Landschafts-, Architektur- und Mischlichtfotografie zu erlernen als die "Stadt der Lichter“, die "ville lumière“. Dabei erweisen Sie neben den wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Fotografie-Museen den großen Paris-Fotografen Henri Cartier-Bresson und Robert Doisneau die Ehre.

Spezielle Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Wer möchte, erhält für die Dauer der Reise eine professionelle, spiegellose Systemkamera von Olympus als Leihgabe.

1. Tag: Bienvenue à Paris
Anreisenach Paris in eigener Regie, z.B. mit dem ICE/TGV ohne Umsteigen in drei Stunden nach Paris Gare de l'Est und weiter mit der Metro (Ticket liegt Ihren Reiseunterlagen bei) zwei Stationen bis zur Haltestelle Cadet. Von hier aus sind es nur noch ca. 300 m bis zu Ihrem Hotel.
Treffpunkt mit Ihrer Reiseleitung um 14.00 Uhr im Foyer des Hotels MERCURE MONTY. Spaziergang zum Kaufhaus Galeries Lafayette. Bei einem kleinen Imbiss mit Produkten aus der hervorragenden Lebensmittelabteilung genießen Sie vom Dachgarten aus die fotografische Weitsicht auf die Opéra Garnier und den Eiffelturm. Mit der Métro fahren Sie dann ins Marais-Viertel zum berühmten Place des Vosges, einer der schönsten Platzanlagen der Renaissance. Hier wohnte für einige Zeit Victor Hugo. Heute sonnen sich Studenten und Senioren im Park. Die Cafés unter den Arkaden laden zum Fotografieren und Verweilen ein. Durch eine Passage kommen Sie zum Hôtel de Sully, ein elegantes Stadtpalais des 17. Jhs, und durchstreifen das Marais-Viertel mit seinen engen Gassen. Hier gibt es Delikatessen, Modeboutiquen, koschere Restaurants und Bars. In der Rue des Rosiers bietet eine Pâtisserie Apfelstrudel an, nebenan gibt es jüdische Leckereien. Der Gewürzladen "Izrael“ ist legendär, ebenso die Bäckerei Murciano, und im benachbarten Restaurant "Le Roi Baba“ behauptet man, die besten Falafel von Paris zu haben. Seit 400 Jahren gibt es den Marché des Enfants Rouges, der mit seinen Auslagen von Fisch, Feinkost und frischem Gemüse nicht nur Lust aufs Fotografieren macht! Wer will, kann am Abend einen fotografischen Leckerbissen am Louvre entdecken: Das Café de Marly ist trotz seiner Lage im Seitenflügel des Louvre keine Touristenfalle. Pariser treffen sich zum Tagesausklang unter den Arkaden mit schönem Blick auf den beleuchteten Platz, den Sie nach allen Regeln der "Available-Light-Photography“ mit Stativ ablichten.

2. Tag: Maison Européenne de la Photographie
Paris - nach dem Frühstück fahren Sie zum Maison Européenne de la Photographie, untergebracht in einem eleganten Stadtpalais im 4. Arrondissement. Hier werden regelmäßig Ausstellungen zu verschiedenen Themen und großen Künstlern der internationalen Fotografiegeschichte gezeigt. Von hier spazieren Sie zur Ile-Saint-Louis. Die kleinere und beschaulichere der Seine-Inseln ist ein städtebauliches Gesamtkunstwerk. Die schönen Stadtpaläste und der aristokratische Charakter machen sie zum perfekten Archipel der Architekturfotografie. Weiter geht's zum Institut du Monde Arabe am südlichen Seine-Ufer. Der Dachgarten mit Restaurant bietet einen grandiosen Blick auf die Kathedrale Notre Dame. Vorbei an der Universität Sorbonne im Quartier Latin gelangen Sie zum Jardin du Luxembourg. Träumen Sie ein wenig bei der Fontaine de Medicis - ein beliebter Treffpunkt schon zu Zeiten von Jean-Paul Sartre und Simone de Beauvoir. Auch heute Abend gibt es wieder die Möglichkeit der Mischlichtfotografie und für alle, die möchten, ein gemeinsames Abendessen in der Rue Mouffetard im Quartier Latin.

3. Tag: Zu Besuch bei Cartier-Bresson und Doisneau
Paris - heute gibt es "Anschauungsunterricht“ anhand ausgewählter Fotografien. Zuerst besuchen Sie die Stiftung, die Henri Cartier-Bresson kurz vor seinem Tod ins Leben rief. Dieser Mitbegründer der Fotoagentur Magnum gehört zu den großen Fotografen des 20. Jhs. Mit seiner Theorie des "entscheidenden Augenblicks“ hielt er in Paris und auf seinen Reisen weltweit unvergleichliche Momente mit der Kamera fest. Nach der Mittagspause in Montparnasse fahren Sie nach Gentilly und besuchen das Maison de la Photographie Robert Doisneau. Berühmt wurde der Flaneur Doisneau mit seinen Bildern von Pariser Straßenszenen, die Menschen in ihrem Alltag festhielten - rund 350.000 Fotos hat er hinterlassen. Im Anschluss geht es wieder hinaus: Beim Eiffelturm und Trocaderoplatz oder am Arc de Triomphe haben Sie die Möglichkeit, im Abendlicht zu fotografieren. Zum Schluss genießen Sie auf den Champs-Élysees, vom Dachgarten des Restaurants Raphael La Terrasse aus, den traumhaften Blick über die Dächer von Paris.

4. Tag: Abschied auf dem Montmartre
Paris - nach dem Frühstück fahren Sie mit der Métro nach Montmartre. Sie besteigen den legendären Hügel der Künstler und Bohémiens der Belle Epoque und genießen zu Füßen der Basilika Sacré-Coeur einen einmaligen Blick auf die Hauptstadt. Auf der Place du Tertre, gleich um die Ecke, stehen noch heute die Maler vor ihren Staffeleien. Anschließend Abholen des Gepäcks im Hotel und Rückreise in Ihre Ausgangsorte.

TERMINE & PREISE p. P./DZ in €
Abflughafen: Frankfurt
Flugtag: Mittwoch
Reisetermine: Preise
A: 18.2.-21.2.2016: 799 €
B: 17.3.-20.3.2016: 849 €
C: 21.4.-24.4.2016: 899 €
Voraussichtliche Flugzeiten: HINFLUG ab Frankfurt 9.00 Uhr an
Paris-CDG: 10.15Uhr; RÜCKFLUG ab Paris-CDG 18.05 Uhr an Frankfurt 19.20
Uhr.
INKLUSIVLEISTUNGEN pro Person.:
• Nonstop-Linienflug mit Lufthansa ab/an
Frankfurt nach Paris (Economy-Class)
• Flughafensteuern & Sicherheitsgebühren
• Zug zum Flughafen ab/an
allen deutschen DB-Bahnhöfen
2. Klasse inklusive ICE-Nutzung
• Metro-Ticket für den gesamten Aufenthalt
• Übernachtungen: 3x im 4-Sterne-Hotel
Mövenpick Paris Neuilly
• Unterbringung im Doppelzimmer mit Bad
oder Dusche/WC
• 3x Frühstück
• Besichtigungen & Eintritte wie beschrieben
• Begleitung durch einen professionellen
Fotografen ab/an Deutschland
• Fotografische Unterstützung vor Ort
• 10 € Rabattgutschein für Ihren HEINEMANN
Duty Free Einkauf pro Vorgang

WUNSCHLEISTUNGEN pro Person:
• Einzelzimmerzuschlag Saison A 165 €,
Saison B € und Saison C 240 €
oder buchen Sie ohne Aufpreis ein
halbes Doppelzimmer




Design und Programmierung: Manfred Renner